Schützenvögel heißen Niklas und Hermann

2006-05-23-bild1Bremer Bruderschaft taufte Wappentiere mit Sekt und Mineralwasser

Darauf freuen sich hauptsächlich die Kinder der Vorstandsfamilien der Lambertus-Schützen: Nach dem Seniorennachmittag wird der neue Vogel getauft. Diesmal waren es gleich zwei Zeremonien: Der große Vogel hat einen kleinen Bruder bekommen!
An ihm wird sich am Schützenfestsamstag der Nachwuchs messen, um den Prinz der Bruderschaft zu ermitteln. Niklas Düser hatte die Freude, den kleinen Vogel auf seinen Namen zu taufen. Der Namensgeber für den großen Vogel ist diesmal Hermann Freitag, der 20 Jahre dem Schützenvorstand angehört. Während die Erwachsenen mit Sekt tauften, nahmen die Kinder doch lieber Mineralwasser – und wurden dabei tüchtig nass.

Quelle: Soester Anzeiger

Das Schützenfest steht vor der Tür!

2006-05-23-bild4
Bei den Lambertusschützen in der Bremer Halle ließen es sich die Senioren gerne schmecken
2006-05-23-bild2
Eva Sörries berichtete in Wort und Bild über ihre Arbeit im afrikanischen Sambia.

Bremer Lambertus-Bruderschaft lud die Senioren zum gemütlichen Kaffeetrinken ein
Vorstandsfrauen servierten leckeren Kuchen – Eva Sörries berichtete über Sambia

Wenn sich an einem Sonntagnachmittag im Mai die Senioren aus Bremen, Parsit, Ruhne und Gerlingen in der Schützenhalle einfinden, wissen alle: Das Schützenfest steht fast vor der Tür!
Zum schon traditionellen Seniorentreffen hatten die Lambertus-Schützen wieder alle älteren Mitglieder und ihre Lebenspartner eingeladen. Brudermeister Heinz Stock begrüßte dazu auch besonders Präses Pfarrer Franz Forthaus, Pastor Müting und Pastor Spieckermann, Ehrenmitglied Heinz Neuhaus und das mit fast 98 Jahren älteste Mitglied, Franz Romer.
Zunächst übernahmen die Schützenfrauen das Kommando. Sie servierten leckeren Kuchen, Schnittchen und Kaffee. Im Anschluss hieß es Bühne frei für Eva Sörries. Sie erzählte in Wort und Bild vom Leben und der Arbeit bei ihrem Aufenthalt im afrikanischen Sambia.
Zum Abschluss lud Heinz Stock noch einmal alle Senioren ein, auch am Schützenfest teilzunehmen.

Fußball-WM in der Schützenhalle sehen

schuetzenfest2006Bremer Bruderschaft bietet Sonderservice zum Fest
Karten erstmals im Vorverkauf

Die St. Lambertus-Schützenbruderschaft bietet den Fußballfans unter den Schützenfest-Besuchern einen ganz besonderen Service: In der Schützenhalle wird ein “Weltmeisterschafts-Studio” eingerichtet.
Das Eröffnungsspiel der Deutschen Fußballmannschaft gegen Costa Rica wird am Schützenfest-Freitag, 9. Juni, ab 18 Uhr großformatig und kostenlos in der Halle zu sehen sein. Ebenso können in den Tagen darauf auch die weiteren Vorrundenspiele der Deutschen Mannschaft (14. Juni gegen Polen, 20. Juni gegen Ecuador) in der Halle verfolgt werden.
Für das Schützenfest sind Karten erstmals im Vorverkauf zu erwerben. Bereits am Pfingstsamstag werden in der Bremer Ortsmitte Eintrittskarten und Damenkarten für das Fest verkauft. Selbstverständlich können an dem Tag auch Neumitglieder in die Bruderschaft eintreten. Wer noch keine Schützenfahne besitzt, kann an dem Tag auch eine neue Fahne erwerben.

Quelle: Soester Anzeiger