Querschnitt durch Rebeins Wirkungszeit

Probe Musikzug 014 3Dirigent des Feuerwehrmusikzuges verabschiedet sich bei Konzerten am Wochenende 

Über 60 aktive Musikerinnen und Musiker fiebern ihrem Jahreshöhepunkt entgegen: Der Feuerwehrmusikzug lädt am kommenden Samstag zum vorweihnacht- lichen Konzert in die Bremer Schützenhalle ein. Einen Tag später präsentieren die Musiker ihr Können den Wickedern.

Das Bremer Blasorchester und sein scheidender Dirigent blicken auf eine lange Zusammenarbeit zurück. In der Zeit habe Michael Rebein nicht nur musikalisch, sondern auch zwischenmenschlich Spuren hinterlassen, so der Musikzug. Dafür sind die Verantwortlichen um den ersten Vorsitzenden Michael Schiller ihrem Stabführer dankbar. Sie sind seinem Wunsch, einen Programmquerschnitt der vergangenen zehn Jahre zu Gehör zu bringen, gefolgt. Weiterhin wird das Jugendorchester, das sich seit Monaten auf den Auftritt vorbereitet, einen Beitrag zum Programm leisten. Dirigentin Laura Fabri hat die Anforderungen an ihre Schützlinge abermals gesteigert und mit dem Nachwuchs bekannte Melodien erarbeitet. Durch die frühzeitige Ankündigung, den Taktstock niederlegen zu wollen, hat Dirigent Michael Rebein seinen Musikkameraden Gelegenheit für einen geordneten Übergang gegeben. In diesem Zusammenhang denkt man im Musikzug daran zurück, dass man auf Michael Rebein vor nunmehr zehn Jahren in seiner Funktion als Kreisdirigent aufmerksam geworden war. Der Weggang falle beiden Seiten schwer. Dadurch, dass das Konzert auch am Sonntag in Wickede aufgeführt wird, bleibe jedoch Zeit für ein „angemessenes öffentliches Dankeschön“ sowie eine „herzliche persönliche Verabschiedung“, teilte der Musikzug Bremen der Freiwilligen Feuerwehr Ense mit.

Für den organisatorischen Rahmen des Konzerts, die Hallendekoration und die Verpflegung der Besucher sorgen die befreundeten Schützenbruderschaften St. Lambertus Bremen und St. Johannes Wickede-Wiehagen. Auch für diese Zusammenarbeit spricht der Musikzug einen besonderen Dank aus.

 

Foto und Text: Soester Anzeiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.