Peter Düser und Anneli Rath regieren die Lambertusschützen

Vogel fiel am Samstag nach dem 282. Schuss – Parade mit Löschfahrzeugen

Ein neuer König für Bremen: Der 27-jährige Peter Düser aus Parsit ist der neue Regent der Lambertusschützen.

Auch im Jahr nach dem 100-jährigen Jubiläum des Löschzugs Bremen kommt der König wieder aus den Reihen der Feuerwehr. Düser löste am Samstagnachmittag mit dem 282. Schuss seinen Feuerwehrkameraden David Michel ab. Gemeinsam mit seiner Königin Anneli Rath (19), die eine Ausbildung zur Erzieherin absolviert, wird er in der Lambertus-Bruderschaft für ein Jahr das Zepter führen.
Nach den Regengüssen im vergangenen Jahr konnte das Wetter in diesem Jahr kaum besser sein. Die großen Bäume im Park spendeten genug Schatten. Der Park war proppenvoll und viele Zuschauer verfolgten die Wettkämpfe um königliche Ehren. Als erstes musste der Prinzenvogel Federn lassen. Dem neuen Prinzen Max Tigges gelang es bereits mit dem 46. Schuss Vogel „Viviane“ aus dem Kasten zu holen. Etwas länger dauerte es dann beim Königsschießen. Viele Bewerber, darunter auch viele Jungschützen, hatten sich unter der Vogelstange eingefunden. Ohne Pause wurde der Schützenvogel „Carsten“ unter Beschuss genommen.

Um 16.40 Uhr setzte Peter Düser dann den alles entscheidenden Treffer. „Carsten“ zögerte nach dem Schuss zunächst, doch dann fiel der noch fast komplette Korpus herunter. Zur Mitregentin wählte Peter Düser seine Freundin Anneli Rath. Nach dem Umzug in die Schützenhalle wurden die Regenten proklamiert und der zweite Festabend mit Musik von der Gruppe „ZickZack“ begann. Es wurde bis weit nach Mitternacht mit Schützen und Gästen, darunter auch andere Enser Bruderschaften, getanzt und gefeiert. Am Sonntag stand die große Parade mit einem jungen Hofstaat an.

Quelle Text und Bilder: Soester Anzeiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.