Dies schrieb der Soester Anzeiger:

Lambertus-Schützen verkauften Fähnchen

Bremer Bruderschaft zufrieden mit der Resonanz / Fest-Gottesdienst am nächsten Samstag

Bremen – „Wir möchten uns bei allen Mitgliedern, Freuden und Unterstützern bedanken. Unsere Aktion mit den Fähnchen für 2020 war ein Erfolg und hat uns gezeigt, wie wichtig die Werte Glaube, Sitte, Heimat in dieser schwierigen Zeit sind“, dankt der Vorstand der St.-Lambertus-Schützenbruderschaft Bremen allen Mitgliedern und Interessierten des Fähnchenverkaufs. Auch wenn das traditionelle Schützenfest im Enser Zentralort in diesem Jahr wegen des Coronavirus schon vor Wochen abgesagt wurde, boten die Lambertus-Schützen am vergangenen Samstag ihren Mitgliedern und Freuden trotzdem die traditionellen (Eintritts-) fähnchen auch für das Jahr 2020 für 6 Euro (mit Sicherheitsvorkehrungen) zum Kauf an. Eine Warteschlange quer durch die Ortsmitte machte auf den Fähnchenverkauf aufmerksam. Alle Käufer erhielten ein Glas und eine Flasche Bier, um damit im Kreis der Familie auf das ausgefallene Fest und die Hoffnung auf die Veranstaltung im nächsten Jahr anzustoßen. Nach der mehr als guten Resonanz des Verkaufs hofft der Vorstand der Bruderschaft nun auf eine ebenso zahlreiche Teilnahme am kommenden Samstagmorgen an dem Fest-Gottesdienst, der um 9 Uhr unter der Vogelstange im Park am Spring gefeiert werden soll. Anschließend ist dann auch die Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof vorgesehen.

Text Soester Anzeiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.