Die Festsaison in Ense ist eingeläutet

KP2015_1Bremens Brudermeister Dirk Brüggemann erhielt das Sebastianus-EhrenkreuzKP2015_2

Die Festsaison in Ense ist eingeläutet. Am Freitag konnten die Bremer Lambertus-Schützen als erste der sieben Bruderschaften im Gemeindegebiet einen berauschenden Festauftakt feiern.
Zu dem gelungenen Festauftakt trug sicherlich auch bei, dass die Feier erstmals auf dem neuen Festplatz hinter der Schützenhalle stattfand, und der große Platz war gefüllt mit zahlreichen Schützen und Gästen. Am Freitag traten die Schützen noch bei etwas schwülen Temperaturen an, die im Laufe des Abends allerdings abkühlten. Beim traditionellen Zapfenstreich, der vom Musikzug Bremen und dem Spielmannszug Niederense stimmungsvoll präsentiert wurde, war die Schützenhalle wieder proppenvoll. Anschließend war dann nur noch fröhliches Feiern angesagt, fanden sich Jung und Alt auch immer wieder auf der Tanzfläche ein, um zur Musik der Partyband „Livehaftig“ zu tanzen. Nachdem der Musikzug Bremen schon früh am Morgen für ein fröhliches Wecken nach Noten gesorgt hatten, war die Schützenmesse in der Lambertuskirche sehr gut besucht. Bevor es nach dem Gottesdienst zurück zur Schützenhalle ging, wurde am Ehrenmal auf dem Friedhof traditionell ein Kranz zum Gedenken an verstorbene Mitglieder niedergelegt. Zu Beginn des Frühschoppens wurden die Jubelregenten und langjährigen Mitglieder geehrt. Nach der Auszeichnung einiger Schützen für 50- und 60-jährige Treue zur Bruderschaft wurden die ehemaligen Regenten geehrt. Das silberne Jubelpaar Werner und Bettina Humpert nahm neben Gratulationen und Dank Blumen und eine Flasche Schützenbruder“ entgegen. Ein „blühender“ Dank wurde auch Gertrud Schulte zuteil, die vor 40 Jahren gemeinsam mit ihrem Ehemann Willi die Bruderschaft regierte. Vor 60Jahren stand Theo Vorrath mit seiner damaligen Königin Hannelore Schmitz an der Spitze der Lambertus-Schützen. Auch ihm wurde eine Flasche überreicht. Die Ehrung der Gold-Königin, Lore Osterhaus, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Josef vor 50 Jahren das Schützenvolk regierte und aus gesundheitlichen Gründen nicht am Ehrungsmorgen  eilnehmenangekonnte, wird der Vorstand zeitnah bei ihr daheim nachholen.
Eine große Überraschung gab es für Dirk Brüggemann. Bezirksbundesmeister Alfons Wortmann zeichnete den Brudermeister mit dem Sebastianus-Ehrenkreuz aus. Brüggemann nahm die hohe Auszeichnung sichtlich gerührt entgegen. Nachdem Brüggemann noch einmal dem amtierenden Königspaar Pascal Orth und Maike Bonnekoh mit ihrem Hofstaat für die gute Präsentation der Bruderschaft im Laufe ihres Königsjahres gedankt hatte, wurde der Morgen mit einem gemütlichen Frühschoppen fortgesetzt.

 

Text und Fotos: Soester Anzeiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.