Aktuelles Königspaar

Dennis Bosmans und Alina Olmes

Schützenfest 2020

05. – 07.06.2020

Freitag:

Vogelaufsetzen | Zapfenstreich | Party

Samstag:

Frühschoppen | Vogelschießen | Party

Sonntag:

Festumzug | Königstanz | Party

Termine 2020

26.04.20 Seniorennachmittag

16.05.20 Kinderschützenfest

05.-07.06.20 Schützenfest

09.08.20 KIFF-Veranstaltung

28.08.20 Schützenfestabrechnung

29.08.20 Bezirksschützenfest in Höingen

17.10.20 Bundes-Jungschützentag

15.11.20 Volkstrauertag / Kranzniederlegung

12.12.20 Konzert mit dem Musikzug

Aktueller Flyer
Papiersammlungen 2020
18. April
20. Juni
10. Oktober
Facebook
Die Lambertus-Schützen jetzt auch auf Facebook! Hier klicken -->
Archiv
Counter
  • 199701Besucher gesamt:
  • 132Besucher heute:
  • 224Besucher gestern:
  • 0Besucher momentan online:

Spendenübergabe an Bundesverband Kinderrheuma e.V.

Rechtzeitig zum bevorstehenden Weihnachtsfest machten sich der Brudermeister Georg Humpert, der Hauptmann Thomas Senger und Vorstandsmitglied Harald Kübler auf den Weg nach Sendenhorst, um dem Bundesverband Kinderrheuma e.V. und dessen neuen Vorsitzenden Alexander Penner die schon obligatorische Spende von 500,– Euro aus dem Erlös der 1. Papiersammlung des Jahres zu überreichen.
Kinder und Jugendliche mit Rheuma und chronischen Schmerzen erleben in der Schule oft Unverständnis und Ausgrenzung. Mit einem „Schulpaten-Projekt“ waren im vergangenen Jahr wieder viele ehrenamtliche junge Menschen und Eltern an Schulen unterwegs und haben Lehrer und Mitschüler über die Erkrankung aufgeklärt.
Viele beeindruckende Erfahrungsberichte von Paten und betroffenen Schülern zeigen eindrücklich, wie hilfreich dieses Projekt ist. Auch dank unserer Spende konnte dieses Projekt angeboten werden.

Auch in vielen anderen Projekten hat sich im vergangenen Jahr viel bewegt. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass kranke Kinder und Jugendliche bessere Startbedingungen im Leben haben. Auch unser Engagement macht das möglich!
Ein herzlicher Dank für die wertvolle Unterstützung wurde den Schützen mit auf den Heimweg gegeben.

Lambertus-Schützen spenden Startkapital

Einer „Herkulesaufgabe“ stellen sich der Vorsitzende Michael Schiller vom Musikzug der Freiw. Feuerwehr Ense und seine Mitstreiter.

Die Mitglieder des Jugendmusikzugs sind zum großen Teil der Jugend entwachsen und in den Musikzug aufgestiegen. Deshalb soll im nächsten Jahr ein neuer Jugendmusikzug gegründet werden. Diese Nachwuchsarbeit ist sowohl für den Musikzug wie auch für die Schützen von Bedeutung, können sich die Nachwuchsmusiker doch beim Schützenfest vor einem großen Publikum präsentieren. Vor diesem Hintergrund überreichten die Lambertus-Schützen dem Feuerwehr-Musikzug als Startkapital eine Spende von 500 Euro für die Nachwuchsarbeit.

Bekanntlich sammeln die Schützen 4 x im Jahr Altpapier, wobei der Erlös der ersten Sammlung im Jahr stets für einen guten Zweck gespendet wird. Vize-Kassierer Harald Kübler war der Ansicht, dass diese Summe gut angelegt sei und überreichte der Dirigentin des Jugendorchesters Laura Fabri die Spende.

Bremer Schützen unterstützen Musikzug mit 500 Euro

Brudermeister Georg Humpert hat bei der Präsentation des Plakats für das Jahreskonzert am 14. Dezember die gute Zusammenarbeit der Bremer Schützen und des Musikzugs hervorgehoben.

Als Beispiele nannte er das Schützenfest, das 50-jährige Jubiläum der Gemeinde oder den Gang zum Ehrenmal am Volkstrauertag. Musikzugführer Michael Schiller erwiderte das Kompliment. „Seit über 90 Jahren arbeiten Schützen und Musiker in Bremen Hand in Hand. Es macht Spaß, mit Euch zu arbeiten und mit Euch zu feiern.“

Die Vorsitzenden betonten auch den Stellenwert der Nachwuchsarbeit. Von der Jugendarbeit im Musikzug profitiere auch der Schützenverein, während die Großveranstaltungen der Schützen den Nachwuchsmusikern Gelegenheit böten, sich vor Publikum zu präsentieren.

Vor diesem Hintergrund überreichten die Lambertus-Schützen dem Feuerwehrblasorchester 500 Euro für die Nachwuchsarbeit. „Dieses Geld stammt aus den Papiersammlungen. Und wir lassen die Vereine und Gruppierungen, die sich um unsere Heimat bemühen, am Erlös der ertragreichen ersten Jahressammlung teilhaben“, so Vize-Kassierer Harald Kübler. Georg Humpert ergänzte, dass dieses Jahr der Musikzug bedacht wird, weil er ein neues Jugendorchester aufbaue. Michael Schiller bezeichnete das Vorhaben als „Herkulesaufgabe“ und unerlässliche Voraussetzung, um an die erfolgreiche Arbeit anzuknüpfen.

Foto & Text Soester Anzeiger

Volkstrauertag in Bremen

Die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in Bremen findet am kommenden Sonntag, den 17. November nach dem Hochamt statt.

Unterstützt durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr und der St.-Lambertus-Schützenbruderschaft wird ein Kranz am

Ehrenmal auf dem Friedhof niedergelegt.

Text: Soester Anzeiger