Neue Datenschutz Grundverordnung DSGVO

Bitte beachten sie im Impressum unsere geänderte Datenschutzerklärung gemäß der Datenschutz Grundverordnung DSGVO.

Termine
2018
So. 08.07. – Jubiläumsschützenfest Wickede
Sa. 25.08. – Bezirksschützenfest HüLü
So. 26.08. – KIFF-Veranstaltung
Fr. 07.09. – Schützenfestabrechnung
Sa. 06.10. – Papiersammlung
So. 18.11. – Volkstrauertag
Sa. 15.12. – Weihnachtskonzert

2019
Sa. 26.01. Jahreshauptversammlung
Papiersammlungen 2018
6. Oktober
Archiv
Counter
  • 141748Besucher gesamt:
  • 76Besucher heute:
  • 75Besucher gestern:
  • 2Besucher momentan online:

Hoher Bruderschaftsorden als Dank für großes Engagement

SF_2017_3Lambertus-Schützen würdigen den Einsatz von Michael Höhne / Silbernes Verdienstkreuz geht an Dennis Bosmans und Alfred Brandt

Michael Höhne, seit 2005 im Vorstand der Bremer Lambertus-Bruderschaft ist mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet worden. Die Ehrung am Samstagmorgen nahm Bezirksbundesmeister Heinz Weber vor. Michael Höhne habe sich als Königsoffizier und auch bei der Präsenz des Internetauftritts der Schützen sowie bei der Neu-Installation der Notbeleuchtung in der Halle verdient gemacht, hieß es.SF_2017_2

Doch damit nicht genug der Ehrungen: Eine besondere Freude war es ganz offenkundig Brudermeister Dirk Brüggemann, auch zwei seiner Vorstandskollegen zu würdigen und ihnen für ihre langjährige Tätigkeit zu danken. Dennis Bosmans und Alfred Brandt bekamen das Silberne Verdienstkreuz. Antek Schablewski wurde zum Oberleutnant befördert.

SF_2017_4Am Sonntagnachmittag standen dann bei Festzug und Parade das Königspaar Jan Häken und Gloria Russell mit ihrem jungen, farbenprächtigem Hofstaat im Mittelpunkt. Im Festzug marschierte auch erstmalig eine Kompanie ehemaliger Regenten und Vorstandsmitglieder neben den zahlreichen Jubilaren und anderen Schützen mit. Mit Königs- und Kindertanz ging es weiter, ehe am Abend die „Alpenbanditen“ die Tanzfläche rockte. Ein weiterer Höhepunkt wurde mit der „Schweinemucke“ um Mitternacht erreicht. Jedoch sollte das Fest damit noch lange nicht zu Ende sein, denn die Schützenhalle wurde erst früh am Morgen abgeschlossen.

Foto & Text: Soester Anzeiger

Kommentieren