Facebook
Die Lambertus-Schützen jetzt auch auf Facebook! Hier klicken -->
Termine 2019
12.10 Papiersammlung
17.11 Volkstrauertag/Kranzniederlegung
14.12 Konzert Musikzug

25.01.2020 Jahreshauptversammlung
Papiersammlungen 2019
12. Oktober
Schützenfest 2020

05.-07.06.2020

Archiv
Neue Datenschutz Grundverordnung DSGVO

Bitte beachten sie im Impressum unsere geänderte Datenschutzerklärung gemäß der Datenschutz Grundverordnung DSGVO.

Counter
  • 187093Besucher gesamt:
  • 35Besucher heute:
  • 76Besucher gestern:
  • 0Besucher momentan online:

Dennis Bosmans erringt Königswürde

Alina Olmes Regentin /Lambertus-Schützen mussten sich in Geduld üben

Gut Ding braucht Weile. Auch die Suche nach einem König. Und so fiel die Entscheidung beim Fest der Bremer Lambertus-Schützen am Samstagnachmittag erst mit dem 414. Schuss. Mit ihm nämlich gelang es dem 29- jährigen Dennis Bosmans, sich endgültig gegen seine Kontrahenten durchzusetzen und somit der erste Enser Regent in der Schützenfestsaison 2019 zu werden. Schneller ging die Suche nach der Regentin. Alina Olmes wird Dennis Bosmans als Königin zur Seite stehen. Vorausgegangen war dem  Königsschießen die Ermittlung des zukünftigen Prinzen. Und hier war es André Brandt, der den letzten Schuss setzte.
Gestartet war das Fest mit dem Glockenschlag der Turmuhr der Lambertuskirche am Freitagabend um 18 Uhr mit dem Festzug von der Bremer Schützenhalle zur „Heideresidenz“, um Brudermeister Georg Humpert zum Fest abzuholen. Danach ging es zum Ruhner Weg, wo sich das noch amtierende Königs-paar Heinz und Tanja Schäfer in den Festzug einreihte. Anschließend führte der Weg zu Präses Pastor Carsten Scheunemann, der von den Brudermeistern Georg Humpert und Michael Höhne zur Teilnahme am Fest eingeladen wurde.
In der Schützenhalle und auf den Festplätzen feierten die Lambertus-Schützen mit zahlreichen  Besuchern – unter anderem den Mitglieder der benachbarten Enser Bruderschaften –, nachdem der
Zapfenstreich wieder sehr viele Gäste in die Halle gezogen hatte, einen tollen Festabend bis spät in die Nacht hinein.
Der Samstag begann traditionell mit dem Wecken durch Mitglieder des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr aus Bremen. So konnte das Festhochamt in der Lambertuskirche mit zahlreichen Schützenbrüdern, Jungschützen und vielen weiteren Bremern gefeiert werden. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Bremer Friedhof und dem Frühstück in der Schützenhalle fanden dann die Ehrungen der Jubelregenten – anwesend waren die „Silberkönigigin“ Ulla Wiethoff und die Regentin von vor 40 Jahren, Gabi Becker – sowie der Mitglieder für ihre 50- und 60- jährige Treue zur Bruderschaft statt. Das „Silberne Verdienstkreuz“ ging an Josef Kook. Er gehört dem Vorstand der Lambertus-Schützen seit 2013 an und ist seit 2016 Bindeglied zu den Jungschützen. Für diese Verdienste erhielt er zudem den Bronzenen Diözesan-Verdienst-Orden der Jugend. Außergewöhnlich eine zweite Ehrung: Für den Musikzug nämlich nahm Michael Schiller das Silberne Verdienstkreuz entgegen. Hiermit würdigte die Bruderschaft die musikalische Unterstützung auf jedem Schützenfest in Bremen sowie bei vielen anderen Veranstaltungen.

 

Fotos & Text: Soester Anzeiger

Kommentieren